48 227 Unterschriften gegen Flächenfraß in Bayern

Doppelt soviele Unterschriften, wie erforderlich brachte die Petition gegen Flächenfraß “Betonflut eindämmen – damit Bayern Heimat bleibt”.

“Das ist ein guter Tag für den Natur- und den Artenschutz in Bayern”, sagte Bündnissprecher Hartmann. “Unsere Initiative ist schon jetzt ein Riesenerfolg.”

Vor sechs Monaten haben die Grünen das Volksbegehren in BAyern gestartet. Viele Verbände und Organisationen haben sich angeschlossen. Der Landesbund für Vogelschutz und der Bund Naturschutz, die ÖDP und die Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, die Naturfreunde, das Katholische Landvolk und andere mehr.

Wir Bayern – lebend in einer Boom-Region – wollen nicht länger hinnehmen, dass in Bayern tagein tagaus zehn Hektar vormals freie Landschaft in Flächen für Industrie, Gewerbe und Wohnen, aber auch für Straßen und andere Verkehrswege umgewandelt werden.

Hier der Artikel in der Süddeutschen Zeitung

48 227 Unterschriften gegen Flächenfraß in Bayern

Fortschritt auf Kosten von Natur und Gesundheit sind keine Option mehr!

Intelligiente Konzepte sind gefordert! Auch bei gewerbegebieten auf der grünen Wiese!

 

Gemeinsam sind wir stark!

Siehe den Protest am Riedberger Horn. Wir Bürger können etwas bewirken, wenn wir uns für unsere Heimat einsetzen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.