Leserbrief am 20.7.2020: Wie soll das geheilt werden?

„Ernten dürfen jetzt andere“. Ich würde sagen: „Zahlen auch!“

Zahlen wird erst mal auch explizit im LEP benannte Landschaftsbild. Für uns Allgäuer ein wesentliches Gut, das es auch für zukünftige Generationen zu erhalten gilt. Darum geht es auch in der Klage des Bund Naturschutz.

Interessant, daß die Bemerkung von Martin Schwarz auf der ZWecksverbandssitzung im Artikel fehlt. Dass nämlich, so Schwarz, falls die Klage des Bund Naturschutz doch Erfolg haben sollte, das ganze dann geheilt werden könne.

Wie soll man sich das vorstellen? Erst Fakten schaffen und dann muß halt neu geklagt werden? Gerichtsentscheide wird man doann schon hinbiegen? So stärkt man zumindest nicht das Vertrauen in einen demokratischen Staat. Oder gehen der Zweckverband und damit auch die Firmen das Risiko ein, die Gebäude zurückzubauen? Die Löcher und Leitungen im Boden könnten ja zugedeckt bleiben, mit dem vom Zweckverband und somit von den Gemeinden vorgestreckten Geld.

Sonja Kugler, Gestratz

Leserbrief 20.7.2020: Wie soll das geheilt werden?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.